Hautchirurgie des Gesichtes – Entfernung von Hauttumoren

Störende Muttermale und Hautveränderungen entfernen - Für mehr Schönheit und eine bessere Gesundheit.

Viele Menschen empfinden Hautveränderungen wie Muttermale, Warzen oder Narben als störend und unschön. Sie sind in den meisten Fällen nicht krankhaft und werden in der Regel aus kosmetischen Gründen entfernt. Es gibt aber auch Situationen, in denen chirurgische Eingriffe aus gesundheitlichen Gründen notwendig werden.

Gefährliche Tumore, beispielsweise hervorgerufen durch zu intensive und dauerhafte Sonneneinstrahlung, entfernen wir in unserer Klinik meistens in örtlicher Betäubung. Da durch die Entfernung dieser Tumore große Hautdefekte entstehen, werden diese meist in derselben Sitzung durch lokale Hautverschiebungen plastisch gedeckt.

Nach den meisten Operationen bleiben Narben zurück, die in einigen Fällen kleine Wucherungen – sogenannte Keloide – bilden können. Ähnliche Veränderungen können auch nach dem Stechen von Ohrlöchern oder beim Piercing entstehen. Diese unschönen und oftmals schmerzhaften Narben entfernen wir operativ und versorgen sie im Anschluss bis sie vollständig verheilt sind.